Die D.O.N.A.L.D.-Homepage

Deutsche Organisation nichtkommerzieller Anhänger des lauteren Donaldismus

Walter Abriel

1949 - 2020 

Ein Donaldist der allerersten Stunde hat uns verlassen. 1978 wurde Walter Abriel zweiter Zeremonienmeister der D.O.N.A.L.D., 1983 wählte ihn der Kneitinger Kongress zur siebten Präsidente der D.O.N.A.L.D, kurz darauf folgte die Ernennung zur Ehrenpräsidente.

Abriel war bekennender Eisenbahnfreund und Lokspäher, weswegen zu seinen Lieblingsberichten natürlich "Der heldenmütige Stationsvorstand" (WDC 162) gehörte. Abriel verarbeitete die Thematik in dem Film "Mützen Money Miniröcke" (Super 8, stumm, 14:24 Min., im Mitgliederbereich anzuschauen), in dem er selbst die Hauptrolle spielte, und der heute einen Ehrenplatz in den Dokumenten unserer weltumspannenden Organisation einnimmt.

Als Chemiker widmete er sich der Forschung über Wasserblau (WDC 201) und versuchte sich an dessen Synthese ("6 H2O + 7C brabbel, brabbel ... und das Ganze gut schütteln"). Die Forschung über Wasserblau hat seinem Leben eine entscheidende Wende gegeben. Seinen letzten und durchaus kontrovers diskutierten Auftritt hatte Abriel auf dem Kongress in Köln. Seither wurde es in der donaldischen Öffentlichkeit still um Walter Abriel. Nach langer Krankheit ist er im September 2020 in München verstorben.

Die Donaldisten gedenken seiner als einer der wesentlichen Persönlichkeiten in der Frühphase des organisierten Donaldismus.